Main Office

Tel.: +49 4321 8701-0

Otto Markert & Sohn GmbH

Oderstraße 51
24539 Neumünster • Germany

Alfons Markert + Co. GmbH

Gadelander Str. 135
24539 Neumünster • Germany

Email: info(at)markert.de

Our standards

Setting ecological goals is a part of our company policy. We check all company decisions concerning their environmental impact.

We are certified according to DIN ISO 9001 and fulfil the requirements for environmental management 14001. This quality is evident everyday in our processes.

Unser Beitrag

Abfallpyramide

Die Abfallpyramide nimmt Bezug auf den Paragraphen 6 KrWG (Gesetz zur Förderung der Kreislaufwirtschaft und Sicherung der umweltverträglichen Bewirtschaftung von Abfällen).

Die Maßnahmen der Vermeidung und der Abfallbewirtschaftung stehen in folgender Rangfolge in der Abfallpyramide.

Die Markert Gruppe leistet jeweils ihren Beitrag, um den Maßnahmen gerecht zu werden und arbeitet an deren Weiterentwicklung.

Abfallvermeidung:

  • Hinweis zum Ausdrucken von e-Mails
  • Einführung „Papierloses Büro“
  • Angepasste Einkaufsmengen
  • Schnittbildoptimierung beim Zuschnitt
  • Palettentauschsytem

Wiederverwendung:

  • Erneute Verwendung von Verpackungsmaterialien (Füllmaterial)
  • Wechsel auf Kunststoffpaletten für den internen Gebrauch

Recycling:

  • Trennung von Polyethylen und  Polypropylen
  • Gemischte Siedlungsabfälle werden der Sortierungsanlage zugeführt (Gewerbeabfallverordnung: Verpackung aus Kunstoffen & Leichtmetallen „Grüner Punkt“, Weißblech, Bioabfälle, weitere Kunststoffe)
  • Altpapier wird der Recyclingkette zugeführt. 

Sonstige Verwertung:

  • Gemischte Siedlungsabfälle werden der Sortierungsanlage zugeführt
  • (Gewerbeabfallverordnung)

Abfallbeseitigung:

  • Klare Trennung des Abfalls
  • Sorgfältige Entsorgung durch die Firma Veolia

Zitat § 6 (2) KrWG:

„Ausgehend von der Rangfolge nach Absatz 1 soll nach Maßgabe der §§ 7 und 8 diejenige Maßnahme Vorrang haben, die den Schutz von Mensch und Umwelt bei der Erzeugung und Bewirtschaftung von Abfällen unter Berücksichtigung des Vorsorge- und Nachhaltigkeitsprinzips am besten gewährleistet. Für die Betrachtung der Auswirkungen auf Mensch und Umwelt nach Satz 1 ist der gesamte Lebenszyklus des Abfalls zugrunde zu legen.

Hierbei sind insbesondere zu berücksichtigen:

  1. die zu erwartenden Emissionen,
  2. das Maß der Schonung der natürlichen Ressourcen,
  3. die einzusetzende oder zu gewinnende Energie sowie
  4. die Anreicherung von Schadstoffen in Erzeugnissen, in Abfällen zur Verwertung oder in daraus gewonnenen Erzeugnissen.“

Das sind die Beiträge der Markert Gruppe zur Energie- und Wasserersparnis:

  • LED-Technologie installiert
  • Lichtabschaltung während der Pausen (Produktion/Verwaltung)
  • Einrichtung von Bewegungsmeldern
  • Dimmbare Beleuchtung in allen Konferenzräumen
  • Abschaltbares Licht für den Fahrstuhl
  • Heizofen für Kegel wird abgeschaltet / kein Dauerbetrieb
  • Erneuerung alter Heizungsthermostate
  • Alte Heizung durch moderne Brenntechnik ersetzt.
  • Prüfanlage im Bereich der Produktion: Das Wasserkreislaufsystem wurde optimiert.
  • Installation von Wasserhähnen mit Bewegungssensoren (WC)
  • Grundsätzlich kein Wasser laufen lassen (Duschen/Händewaschen).
Распечатать страницу В начало страницы a A
Наша страница постоянно обновляется.